Themen

» Druckansicht

Artikel vom: 17.04.2017

Jetzt erst recht: Städtepartnerschaft mit dem Vereinigten Königreich angehen

„Jetzt erst recht!“, sagt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kamen. Jetzt erst recht zu einer achten Partnerstadt mit einer Stadt im Vereinigten Königreich. „Europa ist in Kamen zu Hause: 49 Jahre Städtepartnerschaft mit Montreuil-Juigne in Frankreich, 39 Jahre mit Ängelholm in Schweden und 15 Jahre mit Sulecin in Polen. Deshalb sollte uns der BREXIT nicht schrecken und wir sollten offensiv eine Brücke in das Vereinigte Königreich schlagen.“, so Ina Scharrenbach MdL, CDU-Fraktionsvorsitzende, zur Idee, eine neue Städtepartnerschaft einzugehen.



„Jetzt erst recht!“, sagt die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kamen. Jetzt erst recht zu einer achten Partnerstadt mit einer Stadt im Vereinigten Königreich. „Europa ist in Kamen zu Hause: 49 Jahre Städtepartnerschaft mit Montreuil-Juigne in Frankreich, 39 Jahre mit Ängelholm in Schweden und 15 Jahre mit Sulecin in Polen. Deshalb sollte uns der BREXIT nicht schrecken und wir sollten offensiv eine Brücke in das Vereinigte Königreich schlagen.“, so Ina Scharrenbach MdL, CDU-Fraktionsvorsitzende.

Großbritannien hat viel zur Entwicklung Nordrhein-Westfalens beigetragen
In diesem Jahr 2017 feierten wir „60 Jahre Römische Verträge“: In Rom wurde der Grundstein für Europa in seiner heutigen Form und damit der Auftakt zur längsten Friedensepoche in der europäischen Geschichte gelegt. Im Jahr 2016 feierte das Land NRW sein 70-jähriges Bestehen: NRW wurde durch die damalige britische Militärregierung in der „operation marriage“ zusammengeführt. Großbritannien hat die Entwicklung unseres Bundeslandes von Anfang an begleitet. Bis 2020 werden die britischen Streitkräfte ihre Militär-Standorte in NRW verlassen. Wirtschaftlich, kulturell, menschlich: Viel verbindet unser Bundesland mit Großbritannien.

Susanne Middendorf (CDU), Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses: „Nach der „Brexit“-Entscheidung, in der 51,9 % der teilnehmenden Wählerinnen und Wähler sich für einen Austritt aus der EU aussprachen, gilt für uns: Jetzt erst recht eine achte Partnerschaft mit einer Stadt im Vereinigten Königreich. Denn: 48,1 % stimmten für einen Verbleib in der EU. Schottland votierte mit 62 % für einen Verbleib in der EU, auch in Nordirland sprachen sich die Menschen gegen den „Brexit“ mit 56 % aus. Die jüngeren Menschen (18 – 24 Jahre) stimmten mit 64 % für einen Verbleib in der EU. Europa ist eine Chance und wir wollen unseren Beitrag für die europäische Idee leisten.“

Europa ist ein Wert an sich, der jeden Tag neu erstritten werden will
Scharrenbach MdL und Middendorf: „Weil uns die Geschichte verpflichtet: Völkerverständigung lebt lokal. Deshalb wollen wir jetzt über die Initiierung einer achten Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich (England, Schottland, Wales, Nordirland) reden. Denn gerade für die jungen Menschen bedeutet die Europäische Union Frieden, Freiheit und Möglichkeiten. Um diese Möglichkeiten und Chancen müssen wir im 71-sten Jahr nach Gründung des Landes NRW wieder kämpfen.

Selbstverständliches – das hat der „Brexit“ gezeigt – ist nicht immer selbst und verständlich. Die CDU will die Brücke zum Vereinigten Königreich schlagen. Für Frieden und Freiheit in Europa wollen wir aufstehen, Gesicht zeigen, und uns einsetzen. Bei aller Diskussionswürdigkeit über die heutige Europäische Union, ist Europa ein Wert an sich, der jeden Tag neu erstritten werden will. Das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren und selbst dazu beitragen, dass das europäische Einigungswerk nicht in eine Existenzgefahr kommt, auch das ist eine Aufgabe einer europäischen Städtepartnerschaft.“






Scroll to Top