Themen

» Druckansicht

Artikel vom: 03.03.2022

5 Fragen an Torsten Goetz

Fünf Fragen - Fünf Antworten. Torsten Goetz ist der Direktkandidat für den Wahlbezirk Kamen bei der Landtagswahl 2022. Goetz ist 34 Jahre alt, seit März 2014 CDU-Mitglied. Er ist 1. stellv. Bürgermeister der Gemeinde Bönen und führt den CDU Gemeindeverband Bönen. Die Fragen stellte Ralf Eisenhardt.



(Foto: Torsten Goetz)

F: Was macht Ihre Arbeit als Politiker für Sie so besonders?

Goetz: Prozesse zu gestalten, zu entwickeln und zu begleiten. Ich erhalte die Möglichkeit, mein Umfeld für mich, meine Familie, meine Freunde und meine Nachbarn zu verbessern und positiv zu beeinflussen.

F: Welche politischen Themen interessieren Sie besonders?

Goetz: Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit bei der Agentur für Arbeit und mein ehrenamtliches Engagement interessiere ich mich besonders für die Themen „Arbeit“ und „Soziales“ Das sind sehr vielschichtige Themen. Gleichzeitig halte ich eine solide Haushaltsplanung, egal ob auf Kommunaler-, Landes- oder Bundesebene alternativlos.



(Grafik: Torsten Goetz)

F: Welche politische Entscheidung war für Sie als Politiker besonders wertvoll?

Goetz: Auf der einen Seite der Einzug in den Gemeinderat Bönen. Auch die Wahl zum 1. stellv. Bürgermeister der Gemeinde empfand ich als sehr wertschätzend, da ich hier überparteiliche Unterstützung erhielt.



(Foto: Torsten Goetz)

F: Was wünschen Sie sich von Ihren Mitmenschen?

Goetz: Ich wünsche mir mehr Respekt und Anerkennung gegenüber Politikern- egal welcher Partei. Unsere Demokratie lebt von engagierten und größtenteils ehrenamtlichen Menschen, die sich in der Politik einsetzen. Das wird gerade in den sozialen Medien vergessen.

F: Was zeigen Sie Besucher/-innen von außerhalb in Kamen auf jeden Fall - und warum?

Goetz: Als Bönener nutze ich gerne den Sesekeweg. Dieser verbindet unsere Gemeinden. Mit Besuchern von außerhalb würde ich daher in Richtung Sesekepark spazieren und zum Abschluss ein Eis in der Fußgängerzone essen gehen.






Scroll to Top